Freitag, 4. April 2014

Russische Salate: Olivje / Simnij Salat & Russischer Möhrensalat

DSC_1474



Heute mal wieder ein bzw. sogar zwei Rezepte! Und zwar russische Klassiker, die bei keinem Russen-Dinner fehlen dürfen. Los geht's!

 Russischer Möhrensalat 

DSC_1411
DSC_1422
DSC_1437
DSC_1438
DSC_1457

Wer's richtig russisch haben will macht ordentlich Knoblauch rein und nimmt die Vollfett-Mayo.

Olivje / Simnij Salat 

DSC_1415
DSC_1423
DSC_1442
DSC_1447 DSC_1452

Dieser Salat hat - wie man der Überschrift entnehmen kann - zwei Namen. Die einen nennen ihn Olivje (fragt mich nicht warum, aber bei Google findet man ihn auch unter "Oliver-Salat", wobei ich diese Herleitung fragwürdig finde), die anderen Simnij Salat, was einfach Wintersalat heißt. Hat wohl mit den vielen Kalorien zutun, die man im kalten sibirischen Winter braucht. Allerdings würde ich den Salat auch im Sommer als Beilage zum Grill empfehlen. Im Endeffekt ist es einfach ein etwas nahrhafterer Kartoffelsalat.
 

Und was man sonst noch so braucht...

DSC_1471
DSC_1470


Hier sparen wir uns die Mühe sie selbst zu machen und kaufen einfach die Fertigen aus dem russischen Supermarkt. Da machen sich Preisunterschiede allerdings sehr bemerkbar, weshalb ich immer zu den Teureren greifen würde. Es lohnt sich!


Tja und was styling-technisch wichtig ist, zeigen euch die Mädels auf diesem Bild. Entstanden ist es auf meiner Geburtstagsparty vor zwei Jahren. Motto natürlich: Russen-Dinner. Gehört haben wir den ganzen Abend russische Klassiker, zu denen meine Eltern schon getanzt haben. Sorry Mädels, aber ich liebe sie! Eine Auswahl findet ihr in meiner YouTube-Playlist, die übrigens auch mit der Play-Leiste oben verlinkt ist. Nur falls ihr auch auf russische 80er-Musik steht...


DSC_4844

Donnerstag, 20. März 2014

Who let the Dogs out?

DSC_2486



Whoops, wo ist die Zeit geblieben?! 

Diese Semesterferien sind aber auch einfach verdammt kurz! Neben einer Hausarbeit, die jetzt fertig ist (Yay!), hatte ich nach Karneval noch so viel zu arbeiten und zu planen, dass ich gar nicht zum Posten der Bilder gekommen bin. Dabei möchte ich das doch! Und deswegen mache ich es jetzt auch! Seht's als Inspiration für Halloween (nur noch 224 Tage!) an. Ein paar Blutspritzer hier, ein bisschen schwarzer Lippenstift da und fertig ist der blutige Engel oder das Grufti-Rotkäppchen. 


DSC_2480
DSC_2473
DSC_2501
Ok, it's not a Dog. It's actually a Wolve. Or maybe even Wolverine!
DSC_2438
DSC_2447
DSC_2459
Das Make-Up ist ja schon irgendwie creepy...

Dienstag, 11. März 2014

Welcome to the Def Side

DSC_2233



Früher habt ihr sie öfter gesehen: Meine LIEBLINGSHOSE: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6. Heutzutage trage ich sie zwar noch genauso häufig, mache aber selten Outfitbilder davon, weil... Wird ja irgendwann mal langweilig, nech!? Das Problem beim Tragen dieser Hose ist aber nicht ihre monotone Langweiligkeit, sondern die Angst, die mich immer wieder langsam beschleicht: Wann wird diese Hose kaputt gehen?, Sieht man vlt. schon irgendwo ein Loch oder scheint gar der Hintern bereits hinter dem abgenutzten Stoff hindurch? - Und: WO zum Teufel kriege ich eine Neue her!? - Aber bitte genau so eine! Meinen letzten kläglichen Versuch einen Ersatz für diese Hose zu finden, habt ihr ja kürzlich erst gesehen. Einen Neuen und doch tatsächlich fruchtbaren seht ihr gerade eben! Bei Def Shop konnte ich mir für einen Gutschein diese zwei Hosen aussuchen und tädääää: Eine davon kommt tatsächlich seeeehr nach an das Original. Leider gibt es sie aber nicht mehr im Sortiment, weshalb ihr nichts davon habt, dass ich sie habe. :/ Aber ich glaube, ich stehe mit meiner Obsession für die mittlerweile aus dem Trend geratenen Haremshosen sowieso allein dar, oder?

Wie die zweite Hose aussah, könnt ihr weiter unten sehen. Als ich sie auf der Internetseite erblickte, dachte ich "Yay, eine Baggyhose!" - Doch als ich sie anzog, war klar: entweder ist sie zu hoch geschnitten, oder meine Hüften sind einfach zu breit für dieses Modell, denn die Größe stimmte eigentlich. Leider musste sie daher wieder zurück. Und wir können uns auf eine neue Mission begeben: Mission Baggyhose 2014.


DSC_2228
DSC_2386
DSC_2407
DSC_2331
Blonde Haare, rosa T-Shirt - Was ist nur aus mir geworden!? :D - Aber hey, es ist ein Placebo-Shirt, das darf auch rosa sein.

Montag, 24. Februar 2014

The way I am

DSC_2034



Ein All-Blacky mal wieder. Mein Go-To-Outfit, Layers all over, um mit noch mehr Anglizismen um mich zu werfen, die man btw. (noch einer!) nicht immer so verteufeln sollte, wie ich finde. Die Sprache, vor allem die Mündlichkeit, ist dynamisch. Solche Einflüsse anderer Sprachen sind nicht unüblich - früher war es beispielsweise Französisch - und zerstören auch ganz sicher nicht das deutsche Sprachgut. Also go for it! ;) Bei den Russen, den Ober-Patriotisten, kommt so etwas sogar noch viel häufiger vor, nur dass dort entsprechende Übernahmen dann auf Russisch ausgesprochen werden. Hört sich lustig an! So wird Butterbrot beispielsweise zu "butjerbrott" und Cardigan zu "kardigaan". Und wo wir jetzt also wieder bei Klamotten sind: Dieser Cardigan von H&M ist eines meiner neuen Lieblingsteile. Zumindest was das Optische angeht. Leider piekst er aufgrund seines Wollanteils ein ganz kleines bisschen. - I don't like that!

DSC_2006
DSC_2026
DSC_2047
Wer kommt denn da ins Bild geschlichen?
DSC_2057
DSC_2060
Aber in die Kamera gucken wollte sie dann doch nicht.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...